Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

za:netzlaufwerke:windows7

Netzlaufwerk unter Windows7 verbinden

So können Sie auf Netzwerklaufwerke zugreifen.

Persönliches Laufwerk verbinden

Jedem Beschäftigten steht ein persönliches Laufwerk zur Verfügung. Auf dieses Laufwerk haben nur Sie persönlich Zugriff. Die Daten auf diesem Laufwerk werden automatisch vom ZIM jede Nacht gesichert. Somit kann auch der Funktionsaccount, welcher die Sicherungen durchführt, die Daten lesen.

  • Öffnen Sie den Windows-Explorer und klicken Sie in der linken Spalte auf Computer. Wählen Sie dann in der oberen Leiste Netzlaufwerk verbinden aus. win7-netzlaufwerk-1.jpg
  • Im nächsten Fenster wählen Sie einen Laufwerksbuchstaben aus (hier Z:). Über diesen Buchstaben greifen Sie später auf das Laufwerk zu. Im zweiten Feld tragen Sie den Netzwerkpfad ein.win7-netzlaufwerk-2.jpgDer Ordner lautet wie ihr Benutzername (hier kl00001), wobei sie xx12345 damit ersetzen. Darunter geben Sie das dazugehörige Passwort ein.
    Falls Sie sich in der Vergangenheit schon einmal mit dem Ordner verbunden haben, können Sie durch einen Klick auf den kleinen Pfeil eine Auswahl der schon vorher eingegebenen Ordner anzeigen lassen und mit einem Klick den entsprechenden Eintrag auswählen.
    Tipp: Wenn Ihr Rechner gemäß Wichtige Netzwerkadressen eingerichtet ist, können sie den Ordner kürzer formulieren: \\dateiserver\userdata$\xx12345
    Aktivieren Sie ganz unten die Checkbox Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen.
  • Klicken Sie auf Fertig stellen.
  • In dem nächsten Fenster win7-netzlaufwerk-3.jpggeben Sie als Benutzername za\xx12345 (xx12345 bitte mit Ihrer Benutzerkennung ersetzen) und darunter das dazugehörige Passwort ein.
  • Klicken Sie auf OK.
  • Nach wenigen Sekunden ist das Netzlaufwerk verbunden und Sie können es mit allen Programmen wie ein lokales Laufwerk nutzen. win7-netzlaufwerk-4.jpg
  • Falls Sie keine Verbindung herstellen konnten, so sind vielleicht Ihre Netzwerkeinstellungen nicht ganz korrekt. Benutzen Sie bitte dann als Ordner
    \\192.168.191.23\userdata$\xx12345.

Hochschulweites Laufwerk

Um große Datenmengen nicht per Mail verschicken zu müssen, steht jedem Beschäftigten ein weiteres Netzlaufwerk zur Verfügung. Jeder kann auf diesem Laufwerk Daten ablegen und lesen. Auch diese Daten werden jede Nacht vom ZIM gesichert. Die Daten auf diesem Laufwerk sind nur für einen temporären Austausch mit anderen Beschäftigten gedacht. Alle Daten werden an jedem 1. eines Monats gelöscht.

Der Zugriff auf dieses Laufwerk erfolgt wie oben beschrieben. Sie müssen nur einen anderen Laufwerksbuchstaben (wir empfehlen W:) wählen und den Ordner in \\dateiserver.za.w-hs.de\wh ändern.

Wenn Sie schon mit Ihrem persönlichen Laufwerk verbunden sind, brauchen Sie Ihre Benutzerkennung und das Passwort nicht erneut eingeben: Aktivieren Sie nicht die Checkbox Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen. win7-netzlaufwerk-5.jpgKlicken Sie auf Fertig stellen und Sie sind sofort mit dem Laufwerk verbunden.win7-netzlaufwerk-6.jpg

Falls Sie keine Verbindung herstellen konnten, so sind vielleicht Ihre Netzwerkeinstellungen nicht ganz korrekt. Benutzen Sie bitte dann als Ordner
\\192.168.191.23\wh.

Netzlaufwerk trennen

Um ein Netzlaufwerk zu trennen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Netzlaufwerk und wählen Sie Trennen aus.win7-netzlaufwerk-7.jpg

In der Regel wird das Laufwerk dann sofort getrennt. Es kann jedoch auch vorkommen, dass eine Hinweismeldung erscheint.win7-netzlaufwerk-8.jpgDann haben Sie mit einem Programm noch eine Datei geöffnet, welche sich auf dem Netzlaufwerk befindet. Um einen Datenverlust zu vermeiden, klicken Sie bitte Nein an und schließen Sie die entsprechenden Programme mit der geöffneten Datei. Denken Sie ggf. an die Speicherung von Änderungen. Führen Sie dann den Trennungsvorgang noch einmal aus.

Zugriff von Extern

Wenn Sie sich nicht im Hochschulnetz befinden, können Sie über eine VPN-Verbindung auf Ihre Daten zugreifen.

za/netzlaufwerke/windows7.txt · Zuletzt geändert: 30.11.2016 um 12:37 Uhr von Marcel Endberg